Venture Investment: Die Macht des Kapitals für mehr Diversität & Nachhaltigkeit in Start-ups

Um die Klimakrise zu bewältigen benötigen wir eine rapide Beschleunigung von technologischen Innovationen die uns dringend benötigte Antworten auf den Klimawandel liefern. Durch den Aufbau einer sauberen Wasserstoffwirtschaft in Deutschland und in Europa, effizienter Energiespeicherungssysteme, und umweltfreundliche neue Materialien zum Beispiel haben wir die Chance, den CO2 Ausstoß massiv zu reduzieren und gleichzeitig eine ökonomische Perspektive für unsere Wirtschaft zu schaffen.

Junge Unternehmen, sog. Start-ups, aus Forschung und Wissenschaft oder freiem Unternehmertum entsprungen, spielen in der technologischen Innovation eine zentrale Rolle. Um diese jungen Unternehmen zu fördern und groß zu machen in Deutschland in der gegebenen wenigen Zeit, die uns bleibt, benötigen wir eine massive Ausweitung der staatlichen und privaten Finanzmittel. Dies betrifft besonders den sogenannten „Wagniskapital“ Bereich, also Kapital für besonders frühphasige Investitionen mit hohem potenziellen Nutzen aber auch hohem potenziellen Risiko des Scheiterns auf dem Weg zur Marktreife.

Was kann der Staat und die Politik tun, damit mehr Geld in nachhaltige, klimafreundliche und diverse Anlagen fließt? Wie können wir dringend benötigte Innovationen in diesem Bereich beschleunigen? Wie können wir die Macht des Kapitals nutzen, um unsere Wirtschaft ökologisch nachhaltig und zukunftsfähig aufzustellen?

Elisabeth Löwenbourg-Brzezinski ist seit vielen Jahren tätig als eine der wenigen Frauen, die in diesem Bereich des Marktes investieren und dadurch zu mehr Nachhaltigkeit und Diversität beitragen. Sie ist ferner Direktkandidatin der Grünen zur Bundestagswahl 2021 (Wahlkreis 226).

Stephanie Schuhknecht ist seit 2018 Mitglied im Bayerischen Landtag. Als Sprecherin für Startups und Gründerszene setzt sie sich für bessere Bedingungen von innovativen Unternehmen ein.

Gemeinsam diskutieren Stephanie und Elisabeth zur Rolle des Kapitals und Start-ups für mehr Nachhaltigkeit und Diversität.

Für die Teilnahme bitte eine kurze Mail an